Die Umkehrprinzip

Veröffentlicht am

In der verkehrten Welt ist alles auf den Kopf gestellt – wir müssen es nur wieder aufrichten …


„Mir ist kein besserer Name eingefallen, lange Zeit sagte ich auch einfach nur „Umdrehen“ und ich habe auch nicht vor, meine einfache Denkschule zum Patent oder als Wortmarke anzumelden.

Nach allem was ich gelesen hatte, sagten die alten Mysterienschulen, u.a. die Hermetischen Gesetze, dass es das Denken ist, welches unsere Wirklichkeit formt.

Wir kennen alle den Satz „Am Anfang war das Wort …“ aus der Genesis und auch in anderen Buchreligionen wird dem Wort und somit dem Denken die Schöpferkraft zugeschrieben, mit der alles in eine Form gebracht wird. Darum warnen Kabbalisten davor, Krankheiten einen Namen zu geben, weil sie sich dann verteilen, ausbreiten und manifestieren können.

Klingt logisch und das Wörtchen logisch leitet sich von Logos ab, was wiederum aus dem Griechischen stammt und übersetzt unter anderem „Wort“ bedeutet. So ein Wort kann auch grafisch als Logo eingesetzt werden. Erfolgreiche Unternehmer und Werbefachleute wissen um die Magie dahinter. Wer kennt es nicht, das aktuell wertvollste Logo der Welt, das einen angebissenen Apfel darstellt?
 
Wir werden über unser Denken kontrolliert. Sind die Bilder einer Werbebotschaft einmal in unserem Kopf, haben wir einmal einen Ohrwurm, den wir nicht so schnell wieder loswerden, ist das Ziel erreicht. Und das in doppelter Hinsicht[…]“

Auszug aus Sensitiv – Neues Bewusstsein im Zeitenwandel

Die Sieben Hermetischen Gesetze

  • Das Gesetz der Geistigkeit
  • Das Gesetz der Analogie
  • Das Gesetz der Schwingung
  • Das Gesetz der Polarität
  • Das Gesetz des Rhythmus
  • Das Gesetz von Ursache und Wirkung
  • Das Gesetz des Geschlechts“

Und mehr dazu im nächsten Podcast oder auch im persönlichen Gespräch: Terminkalender ansehen