Kommt der Krieg zu uns?

Veröffentlicht am

In mehreren Podcasts sind wir bereits darauf eingegangen, wie sich die Situation verändern wird bzw. würde. Denn einiges davon ist ja bereits eingetroffen. Ein Zurück zur alten Ordnung kann es nicht geben, was vor zwei Jahren mit einer “Pandemie” begann, findet nun seine Fortsetzung als Krieg. Angst und Panik sollen die Menschen weiter gefangen halten bis sie dann akzeptieren, was ihnen als Lösung angepriesen wird.


Wir alle kennen die vielen, teils unterschiedlichen Prophezeiungen und genau deshalb wollen wir hier nicht darauf eingehen und noch mehr Verwirrung stiften. In der Außenwelt sehen wir täglich, wie in immer größerer Geschwindigkeit Strukturen weg brechen und dass diese Instabilität sich immer weiter ausbreitet, von den Krisengebieten bis zu uns nach Hause.

Müssen wir jedes einzelne Detail wissen? Je mehr wir die Aufmerksamkeit nach außen richten, desto weiter entfernen wir uns wieder von uns selbst. Vielleicht sind tatsächlich unsere letzten Tage angebrochen und das aus einem ganz anderen Grund – sollen wir sie dann in Angst und Panik verbringen?

Vertrauen wir doch lieber auf uns! Wir werden schon rechtzeitig merken, wenn uns eine ganz konkrete Gefahr droht und haben dann die Möglichkeit, uns zu entscheiden, wie wir damit umgehen.

Die Veränderungen, die gerade geschehen, werden wir sie von unserem jetzigem Standpunkt aus oder später wirklich begreifen können? Werden sie ihre Schrecken verlieren, wenn wir dahinter einen Sinn erkennen, der sich uns jetzt vielleicht nur bruchstückhaft erschließt?

Der Krieg kommt zu uns – da können wir ganz sicher sein. Zu jedem einzelnen. Niemand wird verschont. Dieser Krieg wird auf anderen Ebenen geführt, die Frontlinie verläuft zwischen Gut und Böse, wie eh und je. Wir können nicht davon laufen, jeder von uns hat sein Schicksal zu erfüllen. Was hier unten geschieht und vielleicht die materielle Welt um uns herum in Flammen aufgehen lässt, ist ein Spiegel der Wirklichkeit, deren Teil wir schon immer waren, die unser wahres Zuhause ist. Dort, wo wir Frieden finden, wird uns kein Krieg der Welten erreichen …